ENTSPANNTAKTIV.CH
Bewegung - für die innere Balance

Ein gesunder Darm für mehr Lebensqualität

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Gesundheit Darm Essen

Der Darm ist vorrangig ein Verdauungsorgan, aber er erfüllt noch deutlich mehr Aufgaben, als nur diese. Wissenschaftler und Mediziner bringen bis zu 80 Prozent aller lebenswichtigen Funktionen im Körper in irgendeiner Weise auch mit dem Darm und dessen Gesundheit in Verbindung. Der Darm ist für ein funktionierendes Immunsystem unerlässlich. Er kann Einfluss auf die Haut und auf das Gemüt haben und ist damit ein sehr zentrales Organ im Körper. Ist der Darm in krank, werden oft zahlreiche andere Körperfunktionen in Mitleidenschaft gezogen. Es gibt also hunderte von Gründen dafür, den Darm gesund zu halten.

Ein gesunder Darm bringt Lebensqualität

Gerade in der westlichen Konsumgesellschaft leiden sehr viele Menschen unter Verdauungsproblemen. Wer Krämpfe, Durchfall, Blähungen oder andere Beschwerden mit dem Darm hat, der weiss nur zu gut, dass diese die Lebensqualität zumindest stark einschränken können. Du fühlst dich nur dann rundum gesund und wohl, wenn dein Darm seine Aufgabe zuverlässig erfüllt. Nur dann hast Du auch genügend Energie, um Sport zu treiben, kannst essen, was Du möchtest und am gesellschaftlichen Leben unbeschwert teilhaben. Darmbeschwerden solltest Du auf keinen Fall einfach so abtun. Wenn Du öfter Beschwerden hast, solltest Du einen Arzt konsultieren, um sicher zu gehen, dass Du nicht zum Beispiel an einer Fruktoseintoleranz oder einer Unverträglichkeit für Laktose oder andere Stoffe leidest. Gerade, wenn auch Schlafstörungen, Kopfschmerzen oder Heisshunger auftreten, kann es sich bei den Beschwerden um eine Art Allergie oder Unverträglichkeit handeln. Diese zu ermitteln, ist für einen Mediziner einfach und das Ergebnis kann Dein Leben zum Guten hin verändern.

Den Darm gut behandeln

Wer einen empfindlichen Darm hat, der sollte ihn wie einen König unter den Organen behandeln, damit er seine Arbeit zuverlässig und schmerzfrei erledigen kann. Was dem Darm gut tut, tut dem gesamten Körper ebenfalls gut. Er braucht Sauerstoff und Bewegung. Ideal sind 30 Minuten Bewegung an der frischen Luft pro Tag. Auch Situps oder andere Übungen für die Bauchmuskeln kommen dem Darm sehr zu Gute. Beim Essen ist es nicht nur wichtig, was Du zu dir nimmst, sondern auch das Esstempo. Eine langsame Nahrungsaufnahme ist deutlich gesünder, als das schnelle Herunterschlingen von Mahlzeiten. Nimm Dir Zeit für deine Mahlzeiten und geniesse sie! Der Darm freut sich ausserdem darüber, wenn er statt Zucker lieber Kohlenhydrate aus Vollkornprodukten und Hülsenfrüchten bekommt. Damit kann seine Muskulatur richtig gut arbeiten. Der Darm mag es überhaupt nicht, wenn er Antibiotika vorgesetzt bekommt. Sie zerstören die Darmflora, die aus Bakterien besteht. Antibiotika greifen alle Bakterien im Körper an, sowohl die schädlichen als auch die nützlichen. Du solltest sie also nur dann verwenden, wenn es wirklich nicht anders geht. Der Darm braucht zudem viel Flüssigkeit. Zwei Liter am Tag sind eine angemessene Menge und sie hilft dem Darm dabei, gesund zu bleiben.

Bildquelle: cuncon / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
ENTSPANNTAKTIV.CH
Bewegung - für die innere Balance
Google entspanntFB entspanntTwitter entspanntRSS entspanntMail entspannt