ENTSPANNTAKTIV.CH
Bewegung - für die innere Balance

Sport für gute Haut und gute Laune

Gute Laune

Sicher ist das Sporttreiben etwas, das Du wegen der Bewegung und auch wegen einer knackigen Figur betreibst. Aber damit ist nicht genug, auch Deine Haut profitiert von der regelmässigen Zirkulation in Deinem Körper, und die Laune hebt sich auch gewaltig. Was sollte Dich also davon abhalten, Dir eine wirklich gute Sportart zu suchen und diese regelmässig und mit Genuss auszuüben?

Dass Sport durch manche Erlebnisse in der Jugend zu einem Horrorthema werden kann, soll nicht verschwiegen werden. Allein der Leistungsgedanke, das alljährliche Antreten zum Laufen, Werfen und Springen kann schon die Motivation gewaltig dämpfen, nach der Schullaufbahn noch einmal einen Ball in die Hand zu nehmen. Aber wie andere Dinge auch, die man in der Schule tun musste, kannst Du auch den Sport neu betrachten und Dir etwas suchen, das Dich rundum begeistert, und Dich dabei auch von fremden Vorstellungen völlig befreien. Also "alles auf Null", wunderbar! Du gehst also ganz neu an das Sporttreiben heran, wie an eine Tüte voller Goodies. Was hält die Tüte für Dich bereit? Viel - und eben auch all die tollen Nebeneffekte, die schon erwähnt wurden.

Für eine gute Haut: Sauna und Co.

Der Klassiker unter den Hautverbesserern ist natürlich der Besuch einer Sauna. Da dies Dir vielleicht etwas zu passiv erscheint, kannst Du ja schauen, wo auch ein Schwimmbad angeschlossen ist, und so erst einmal Deine Bahnen ziehen, um dann im Dunkel der Grotte zu verschwinden. Auch wenn Du beim Saunieren nicht viel "machst", ist es erstaunlich, was in Deinem Körper passiert. Der Kreislauf passt sich den veränderten Umständen an, Du entwickelst eine Körperwärme, die Deine Blutbahnen so richtig in Wallung bringt. Es ist viel los im Körper, und wenn Du regelmässig zur Sauna gehst, wirst Du mit hoher Wahrscheinlichkeit auch keine Erkältung mehr bekommen. Saunen mit Aussenbereich, in dem Du auch mal ordentlich in den Schneemassen wühlen kannst, sind ein Extraspass. Auf jeden Fall wirst Du Dich nach dem Besuch fit, aber auch angenehm schläfrig fühlen und Dich über die rosige Haut freuen.

Für die gute Laune: Tanzen!

Tanzen ist der Gute-Laune-Bringer schlechthin. Du musst ja nicht steif beim Formationstanz antreten oder Deinen Rücken beim Ballett schinden, auch wenn dies sicher einigen Menschen Spass macht. Du musst im Grunde auch keinen Kurs besuchen, und eine Halle brauchst Du auch nicht für Dein Tänzchen. Wenn Du magst, legst Du abends eine wirklich schwungvolle Musik auf und bewegst Dich danach. Wahlweise geht auch eine sanfte Musik, zum Beispiel Chopin; damit erlebst Du Deine elfenhafte Seite. Geh öfter zu Konzerten, wo wirklich heisse Rhythmen zu hören sind. Was hindert Dich, dabei gleich noch Arme und Beine zu schütteln? Dass Tanzen locker macht und glücklich, steht ausser Frage.

Wandern - spiessig geht anders

Mach Dich auch gerne frei von Bildern von Wandergesellen mit Gesundheitsschuhen. Wandern in Deinem Tempo - und dem Outfit Deiner Wahl - ist eine tolle Kombi aus Naturerleben und Bewegung. Such Dir einen Berg aus, den Du am Sonntag besteigst, oder erwandere Deine Heimatstadt. Ein wohliges Gefühl wird Dich abends für diese Aktivität belohnen.

Tipp: Vergiss Trends und Moden - such Dir eine Bewegungsart, die Dir nachweislich Spass macht und Dir gut tut.

Bildquelle: stokpic / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn