ENTSPANNTAKTIV.CH
Bewegung - für die innere Balance

Reflexzonenmassage - zeigt, wo es hapert

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

reflexzonenmassage frau

Massagen kennst Du und hast vielleicht auch schon einmal eine genossen. Etwas Besonderes in diesem Bereich stellt die Reflexzonenmassage dar, die sowohl an den Füssen als auch an den Ohren durchgeführt werden kann. Alle Stellen des Körpers bilden sich nämlich an diesen Körperteilen ab - eine spannende Sache!

Du kannst Dir den Fuss oder auch das Ohr wie einen Embryo vorstellen. Im Liegen und zusammen gekrümmt ist am Ohr oder am Fuss alles sozusagen abgebildet, was wir haben: Herz, Nieren, Brustbein etc. Wenn Du eine Fussreflexzonenmassage bekommst, wird also an nur einer Stelle Dein ganzer Körper behandelt. Oftmals ist aber eine erste Behandlung nur dazu da, fest zu stellen, an welchen Stellen bei Dir Verspannungen vorhanden sind. Der Masseur nähert sich dem Fuss behutsam und drückt sich sozusagen über die Fusssohle und - seite hinweg. Das klingt harmlos, kann aber ganz schön schmerzhaft sein. Aber genau da, wo es weh tut, ist an Deinem Körper etwas los. Die Idee dieser Massage ist, durch mehrere Behandlungen die gestaute Energie, die den Schmerz am Knie, im Magen oder an einem Arm hervor ruft, aufzulösen. Da diese Massageform ursprünglich auch aus Asien stammt, liegt ihr nämlich wieder die Vorstellung zugrunde, dass Krankheit nichts Anderes ist als ein Stau der Lebensenergie.

Durch leichten Druck die Energie wieder ankurbeln

Durch das "Jammertal" eines oft sogar stechenden Schmerzes musst Du bei dieser Form der Massage also hindurch gehen. Die Belohnung ist aber auch gegeben. Du wirst merken, dass Deine Kopfschmerzen verschwinden, dass sich der Druck auf der Brust etwas löst etc. Dass hier nicht am eigentlichen Ort des Schmerzes gearbeitet wird, ist aber auch sehr angenehm. Wenn nämlich etwas akut weh tut, kann das sehr unschön sein. Wenn jemand an den Füssen behandelt, ist zwar auch ein Schmerz vorhanden, aber eben am Fuss. Damit hast Du, wenn der Masseur den Schmerz lokalisiert hat, für Dich den Hinweis, wo es hapert, es wird aber auch - in der Regel durch mehre Behandlungen - alles etwas besser. Und wenn dem nicht so ist, kannst Du natürlich immer noch zum Orthopäden oder HNO Arzt gehen bzw. solltest Du das tun.

Recht nett: Massage am Ohr

Wie erwähnt, bilden sich auch alle Stellen am Körper am Ohr ab. Wenn Du mal Karten gesehen hast, wo was liegt im Ohr, wirst Du sicher voller Bewunderung sein, dass ein Masseur genau die einzelne Stelle trifft. Er tut dies aber, und genau wie an den Füssen wirst Du an den Herd heran geführt, an dem in Deinem Körper sich etwas staut oder verspannt. Manche Menschen mögen Behandlungen an den Füssen nicht, da sie kitzelig sind. Die Behandlung am Ohr ist dann eine gute Alternative.

Tipp: Wenn bei der ersten Behandlung ein starkes Unbehagen auftritt, werte das als gutes Zeichen, Durchhalten, die folgenden Behandlungen bringen Besserung!

Bildquelle: dcarson924 / freeimages.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
ENTSPANNTAKTIV.CH
Bewegung - für die innere Balance
Google entspanntFB entspanntTwitter entspanntRSS entspanntMail entspannt