ENTSPANNTAKTIV.CH
Bewegung - für die innere Balance

Das Training für Dein Gleichgewicht

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Gleichgewicht Balance

Der Gleichgewichtssinn spielt bei allen Bewegungen, die Du ausführst, eine Rolle. Ganz unterbewusst beeinflusst der Gleichgewichtssinn die Bewegungsabläufe im normalen Alltag oder auch beim Sport. Viele Leistungssportler trainieren gezielt ihren Gleichgewichtssinn, weil sie wissen, dass ihnen dieser ungemein helfen kann und grosse Vorteile im Sport bringen kann. Egal ob es Tennisspieler, Läufer, Springer oder Kampfsportler sind: Sie alle schwören darauf, dass ihnen die Übungen für eine bessere Balance unheimliche Vorteile in ihrer sportlichen Karriere bringen. Jeder kann sich die Unterstützung seines Gleichgewichtssinnes zu Nutzen machen. Mit ein paar einfachen Übungen, die Du zusätzlich zu deinem alltäglichen Training ausführst, kannst Du alle deine Bewegungsabläufe leichter, fliessender, effizienter und auch sicherer machen.

Der Gleichgewichtssinn

Um die Balance zu halten, haben wir unseren Gleichgewichtssinn. Das dazugehörige Organ sitzt im Ohr, was wir leicht daran merken können, dass Menschen mit Ohrenentzündungen oft aus der Balance geraten. Der Gleichgewichtssinn kann geschult werden, so wie alle anderen Sinne auch. Je mehr er gefordert und trainiert wird, desto effizienter und sicherer funktioniert er. Das ist im Hinblick auf sportliche Betätigung von Interesse, denn viele Sportarten fallen leichter, wenn der Sportler gut ausbalanciert ist und sich sicher bewegt. Aber es kann auch unheimlich wichtig werden, wenn man ein höheres Alter erreicht. Eine der Alterserscheinungen, die die Menschen am meisten beeinträchtigen und zu Verletzungen im Alltag führen können, ist ein gestörter Gleichgewichtssinn. Wer seine Balance ständig trainiert, der hat auch im Alter deutlich weniger Schwierigkeiten, fit zu bleiben und länger aufrecht und ohne Gehilfe unterwegs zu sein.

Übungen für mehr Körperbalance

Schon zehn Minuten am Tag bringen nachhaltige Erfolge, wenn Du konsequent deine Balanceübungen machst. Nach einigen Wochen schon wirst du merken, dass Du sicherer stehen, gehen, laufen und alle anderen sportlichen Bewegungen ausüben kannst. Die Übungen sind einfach: Stelle dich zum Beispiel auf ein Bein und hebe das andere Bein an. Einmal nach vorne, einmal nach hinten, dann zur Seite und versuche einfach, das Gleichgewicht zu halten. Wiederhole das auf beiden Beinen und am besten jeden Tag. Schnell wirst Du eine Verbesserung erkennen.

Als Steigerung hierzu kannst Du nach ein paar Wochen den gesamten Oberkörper zur Seite, nach vorne und nach hinten neigen, Eine andere Übung ist mit einem Faden aus Wolle oder mit einer Kante im Parkett leicht im Wohnzimmer machbar: Balanciere, einen Fuss vor den anderen setzend, auf einer geraden Linie. Nun stelle einen deiner Füsse leicht auf dem anderen Fuss ab und nimm beide Arme in die Höhe. Die Handflächen berühren sich. Versuche, dabei nicht zu wackeln. Dann probiere das Gleiche auf der anderen Seite aus. Um die Übungen zu steigern, wenn Du wirklich gut darin geworden bist, kannst du jede der Balance-Übungen mit geschlossenen Augen ausführen.

Bildquelle: dachs / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
ENTSPANNTAKTIV.CH
Bewegung - für die innere Balance
Google entspanntFB entspanntTwitter entspanntRSS entspanntMail entspannt