ENTSPANNTAKTIV.CH
Bewegung - für die innere Balance

Neues Körpergefühl mit Feldenkrais

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Feldenkrais Koerper Trainin

Moshe Feldenkrais war ein Physiker aus Israel, der sich in seiner Freizeit für Judo interessierte. Nachdem er sich sein Knie stark verletzt hatte, beschäftigte er sich mit den Bewegungsabläufen und verschiedenen Lehren zu diesem Thema. Er hat selbst eine Art Bewegungslehre entwickelt, die nun nach ihm benannt ist. Die Feldenkrais Methode konzentriert sich auf Bewegungen, die automatisch ablaufen und will dabei die Mobilität des Körpers bewusst beeinflussen. Das Gefühl für die einzelnen Bewegungen, auch Sitzen und Gehen, soll hinterfragt, analysiert und variiert werden.

Feldenkrais verstehen

Das Konzept von Feldenkrais klingt zunächst sehr theoretisch. Die Feldenkrais-Trainingsmethoden werden vor allem in der Rehabilitation und in der Schmerztherapie eingesetzt. Das Thema Bewusstsein spielt eine entscheidende Rolle, denn viele Bewegungen im Laufe des Tages machen wir ganz unbewusst. Um dir vorzustellen, was Feldenkrais bedeutet, gibt ein paar ganz einfache Übungen. Verschränke zum Beispiel die Finger deiner beiden Hände ineinander. Wenn du das fünfmal hintereinander machst, wirst du feststellen, dass immer der Daumen derselben Hand aussen ist.

Verschränkst du dann ganz bewusst die Finger genau anders herum, wird sich diese Position etwas ungewohnt anfühlen. Ein ähnliches Erlebnis kannst du hervorrufen, indem die die Arme verschränkst oder die Beine übereinander schlägst. Es gibt immer eine Position, die - bei dem einen links, bei dem anderen rechts - sich gut anfühlt und eine, die sich merkwürdig anfühlt. Genau dies ist die Ausgangsbasis der Feldenkrais Methode: das bewusste Wahrnehmen alltäglicher Bewegungsabläufe und deren Beeinflussung. Indem Bewegungen bewusst einmal ganz anders ausgeführt werden und Abläufe "zerlegt" und analysiert werden, entsteht ein neues Verständnis für die Bewegung. Es wird ganz individuell nach der besten und gesündesten Art der Bewegung gesucht, so dass Schmerzen garnicht erst entstehen.

Einsatz der Feldenkrais Methode

Viele Patienten mit Schmerzen versuchen es mit Feldenkrais, wenn normale Therapien nicht mehr anschlagen. Oft kann ein solches Training Linderung bringen. Ziel ist es, das Körpergefühl zu beeinflussen und Bewegungen geschmeidiger und ohne Verkrampfungen ablaufen zu lassen. Ganz alltägliche Bewegungen werden quasi neu erlernt. Im Feldenkrais Training geht es nicht um Ausdauer oder Krafttraining, sondern um die Koordination. Daher kann dieses spezielle und zugegebenermassen etwas gewöhnungsbedürftige Training unterstützend zu allen anderen Sportarten ausgeübt werden.

Die meisten Menschen berichten von enorm positiven Effekten, denn Feldenkrais bringt ein ganz neues Bewusstsein für alle Arten von Bewegungen mit sich. Wenn du einmal in der Woche ein Training nach den Prinzipien von Feldenkrais zusätzlich zum normalen Ausdauertraining einplanst, wirst du schnell merken, dass sich deine Koordination, deine Balance und dein Körpergefühl ändern. Damit fallen dir andere Übungen in egal welcher Sportart viel leichter und es kommt viel weniger zu Muskelkater, Verletzungen oder Verspannungen. Viele Spitzensportler bedienen sich dieser Methoden, nicht nur nach Verletzungen zum Wiederaufbau, sondern auch als ergänzendes Training.

Bildquelle: www.feldenkrais-sh.ch

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
ENTSPANNTAKTIV.CH
Bewegung - für die innere Balance
Google entspanntFB entspanntTwitter entspanntRSS entspanntMail entspannt